Snacken wie echte Kerle

Beef Jerky

Wenn man im Sommer viel draußen ist, weiß man sicher, dass das Essen unter freiem Himmel meist um Längen besser schmeckt. Dieses Geheimnis wurde nicht nur in zahlreichen Abenteuerbüchern beschrieben, sondern jeder kann es ganz einfach am eigenen Leib erfahren. Nach der Arbeit, bei der man in der heißen Sonne geschwitzt und gedampft hat, nach dem Tanzen auf dem Open Air, abends auf dem Zeltplatz, unter einem Apfelbaum oder am Ufer eines Sees oder Flusses ist jeder Bissen des wohl verdienten Snacks eine ganz besondere Freude für die Sinne.

Das weiß auch die wachsende gemeinde der Beef Jerky Genießer, die ihren Lieblingssnack für echte Kerle in der Hosentasche, im Rucksack, im Handschuhfach oder in den Gepäcktaschen von Fahrrad und Motorrad mitführen und sich von keinem Vegetarier da reinreden lassen. Das gegarte, getrocknete, fein gewürzte und in mundgerechte Stücke aufgeteilte Fleisch kommt von Rindern, die umwelt- und artgerecht gehalten wurden. Bei den Rezepturen ist Abwechslung angesagt: Es gibt viele Arten, auf die man sein Beef Jerky genießen kann, und am besten ist es, wenn man sie alle einmal durchprobiert.

Eine besondere Delikatesse sind zum Beispiel die Steak Bites, die ihren vollen Geschmack entfalten, sobald man sie in den Mund genommen hat, und auf denen man lange kauen kann und dabei das Gefühl genießen, sich einen Bissen feinsten Rindersteaks zu gönnen. Leider ist das komplette Sortiment an Jerky nicht überall zu haben, aber echte Fans lassen sich davon nicht irre machen und bestellen einfach online die Jerky Spezialitäten, die sie am liebsten essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert