Welche Sega Konsolen gibt es?

Sega hat im Laufe seiner Geschichte mehrere Spielkonsolen herausgebracht. Hier ist eine Liste einiger der bekanntesten Konsolen von Sega:

  1. Sega Master System: Das Sega Master System wurde 1985 in Japan und 1986 in Nordamerika veröffentlicht. Es war Segas erste Heimvideospielkonsole der 8-Bit-Ära und war ein direkter Konkurrent des Nintendo Entertainment Systems (NES).
  2. Sega Mega Drive / Genesis: Der Sega Mega Drive wurde 1988 in Japan und 1989 in Nordamerika veröffentlicht. Es handelt sich um eine 16-Bit-Spielkonsole, die zu einer der bekanntesten Konsolen der 1990er Jahre wurde. In Nordamerika wurde sie als Sega Genesis bekannt.
  3. Sega Game Gear: Der Sega Game Gear wurde 1990 als tragbare Spielkonsole veröffentlicht. Er war eine Konkurrenz zum Nintendo Game Boy und verfügte über einen Farbbildschirm und Hintergrundbeleuchtung, was zu der Zeit fortschrittliche Funktionen waren.
  4. Sega Saturn: Der Sega Saturn wurde 1994 in Japan und 1995 in Nordamerika veröffentlicht. Es war Segas erstes 32-Bit-Heimsystem und konkurrierte mit der Sony PlayStation und dem Nintendo 64.
  5. Sega Dreamcast: Der Sega Dreamcast wurde 1998 in Japan und 1999 in Nordamerika veröffentlicht. Es war die letzte Spielkonsole von Sega und die erste ihrer Generation (128-Bit). Trotz ihres innovativen Designs und einiger beliebter Spiele konnte sich die Dreamcast nicht gegen die Konkurrenz durchsetzen und markierte das Ende von Segas Bemühungen im Konsolengeschäft.

Diese sind einige der wichtigsten Spielkonsolen, die von Sega veröffentlicht wurden. Jede von ihnen hatte ihren eigenen Einfluss auf die Videospielindustrie und einen Platz in der Geschichte der Konsolenspiele.

Der Handel mit binären Optionen – einfach oder nicht?

Der Handel an der Börse ist für viele Neuland und scheinbar schwierig nachzuvollziehen. Doch wenn man sich mit der Thematik befasst, ist es eigentlich gar nicht schwer. Es gibt Handlungsmöglichkeiten, bei denen man kein Experte sein muss. Eine dieser Möglichkeiten sind binäre Optionen. Binär lässt, wie der Name schon sagt ist, nur zwei Optionen zu: In der Mathematik und Informatik werden die Zahlen 0 und 1 verwendet, durch deren Kombination weitere Nummern ausgedrückt werden können.

Zurück zum Börsenhandel: Wie bereits erwähnt, lässt der Begriff binär nur zwei Möglichkeiten zu. Bezogen auf den Börsenhandel hat man nun die Möglichkeiten auf steigende und fallende Kurse zu setzen. Schon beim Abschluss des Vertrags wird die Höhe der Auszahlung festgelegt. Der Kunde erhält sozusagen, wenn er auf die richtige Tendenz gesetzt hat, einen bestimmten Betrag. Wenn er jedoch auf den gegensätzlichen Kurs gesetzt hat, erhält er folglich auch nichts.

Damit Handeln kann Jeder, egal wie viel Vorwissen er besitzt. Ratsam ist jedoch, sich eingehend über die verschiedenen Anbieter zu informieren und im Internet nach einem Binäre Optionen Vergleich zu suchen. Denn nur durch diese Gegenüberstellung der verschiedenen Anbieter kann man den für sich Richtigen finden.

Gegensätzlich sind binäre Optionen zum Beispiel zum Handel mit Forex. Denn bei Forex erhält man keinen, im Vorhinein vereinbarten Betrag, sondern kann dadurch zum Teil höhere Summen erzielen. Es ist aber auch möglich niedrigere Summen, bei nur geringer Kursabweichung, zu erzielen. Ein Forex Broker Vergleich ist auch hier ratsam, um auch den richtigen Broker zu finden, mit dem man hohe Gewinne erzielen kann.

Wie stellt man ein Türblatt richtig ein?

Das Justieren eines Türblatts kann notwendig sein, um sicherzustellen, dass die Tür ordnungsgemäß schließt und keine Probleme beim Öffnen oder Schließen aufweist. Hier sind allgemeine Schritte, die du befolgen kannst, um ein Türblatt richtig einzustellen:

  1. Überprüfung des Türspalts:
    • Kontrolliere den Abstand zwischen dem Türblatt und dem Türrahmen auf der Ober- und Unterseite sowie an den Seiten. Ein gleichmäßiger Spalt ist wichtig.
  2. Einstellung der Türbänder:
    • Die meisten Türen haben Scharniere, die verstellbar sind. Verwende einen passenden Schraubenzieher, um die Schrauben an den Scharnieren zu lockern. Dies ermöglicht die Anpassung der Position der Tür.
  3. Anpassung der Höhe:
    • Wenn die Tür oben oder unten klemmt, kannst du die Höhe der Tür anpassen. Dies geschieht, indem du die Schrauben an den oberen oder unteren Scharnieren anziehst oder löst, um die Höhe zu verändern.
  4. Ausrichtung der Tür:
    • Um sicherzustellen, dass die Tür richtig ausgerichtet ist, überprüfe die vertikalen Kanten im Vergleich zum Türrahmen. Falls notwendig, kannst du die Scharniere entsprechend justieren.
  5. Prüfung des Schließmechanismus:
    • Überprüfe den Schließmechanismus, um sicherzustellen, dass die Tür leicht schließt und sich vollständig in das Türschloss einrastet.
  6. Überprüfung der Dichtungen:
    • Wenn die Tür eine Dichtung hat, überprüfe, ob sie richtig sitzt und eine effektive Abdichtung bietet.
  7. Probelauf:
    • Öffne und schließe die Tür mehrmals, um sicherzustellen, dass sie reibungslos funktioniert und richtig schließt.
  8. Feineinstellung:
    • Falls nötig, kannst du kleinere Anpassungen vornehmen, um sicherzustellen, dass die Tür perfekt schließt.

Es ist wichtig, die Anweisungen des Türherstellers zu beachten, da sich die genauen Einstellungsmöglichkeiten je nach Türtyp unterscheiden können. Falls du unsicher bist oder größere Anpassungen vornehmen musst, könnte es ratsam sein, einen Fachmann hinzuzuziehen, um Schäden zu vermeiden.

Schutz von Design und Geschmacksmustern

Design ist eine wichtige Komponente, die über den Erfolg oder Misserfolg von Waren entscheiden kann. Denn die Verpackung ist mindestens ebenso wichtig, wie der Inhalt, das lässt sich nicht nur von Gegenständen sagen, sondern auch von Musik, Büchern oder anderen Kulturgütern. Ja selbst im zwischenmenschlichen Bereich ist die Verpackung von entscheidender Bedeutung, nicht zuletzt deswegen ist Kleidung und Mode ein ganz wesentlicher Teil von vielen Menschen, und viele verbringen viel Zeit damit, sich ansprechende Dinge mit einem schicken Design in Boutiquen auszusuchen.

Als Designer ist man dabei auf ein klares Designrecht angewiesen, will man sicher sein, dass die eigenen Ideen auch wirklich nur von einem selber verwendet werden. Doch um dieses zu erreichen, muss man sich im Vorfeld tiefer in juristische Themen einarbeiten und sich mit dem Patent- und Gebrauchsmusterrecht auseinandersetzen. Das ist zugegeben ein trockenes Rechtsthema, doch wer hier versäumt, sich rechtzeitig mit der Materie zu beschäftigen und seine Entwicklungen schützen zu lassen, der kann am Ende den Schaden haben, wenn nämlich die gute Idee sich in der breiten Masse verwirklicht, aber eben nicht alleine durch das eigene Wirken.

Wenn andere die Idee stehlen können und für ihre eigenen Produkte einsetzen, dann kann man ohne eine entsprechende Eintragung eines Geschmacksmusters keine Unterlassung und keinen Schadenersatz einfordern, man hat dann im wahrsten Wortsinne die Hände gebunden und muss tatenlos zusehen, wie andere die eigenen Ideen vermarkten. Das muss nicht sein, darum sollte man sich frühzeitig juristischen Beistand holen, der die eigenen Ansprüche bei den Ämtern verbriefen lässt und so Rechtssicherheit schafft.

Was sind die Lieblingssnacks der Deutschen?

Die Snack-Vorlieben können von Person zu Person variieren, aber es gibt einige Snacks, die in Deutschland besonders beliebt sind. Hier sind einige der Lieblingssnacks der Deutschen:

  1. Brezen (Pretzels):
    • Brezen sind in Deutschland sehr beliebt und werden oft als herzhafter Snack genossen. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Größen.
  2. Gummibärchen:
    • Gummibärchen, auch bekannt als „Haribo“ (der Markenname eines führenden deutschen Süßwarenherstellers), sind eine der beliebtesten Süßigkeiten in Deutschland.
  3. Schokolade:
    • Deutsche Schokolade hat weltweit einen guten Ruf. Marken wie Milka, Ritter Sport und Lindt sind bei den Deutschen sehr beliebt.
  4. Salzstangen und Laugengebäck:
    • Salzige Snacks wie Salzstangen und Laugengebäck sind in Deutschland weit verbreitet und werden gerne als Knabberzeug serviert.
  5. Nüsse und Studentenfutter:
    • Nüsse, insbesondere geröstete Erdnüsse, sowie Mischungen aus Nüssen und Trockenfrüchten (Studentenfutter) sind beliebte gesunde Snackoptionen.
  6. Currywurst:
    • Currywurst, eine mit Currysoße überzogene Bratwurst, ist ein beliebter herzhafter Snack in Deutschland, besonders bei Imbissständen.
  7. Brezel mit Obazda:
    • Eine Brezel mit Obazda (eine Art Käsecreme) ist ein herzhafter Snack, der oft in Biergärten und Bierkellern genossen wird.
  8. Kartoffelchips:
    • Wie in vielen anderen Ländern sind Kartoffelchips auch in Deutschland ein verbreiteter Snack.
  9. Lebkuchen und Spekulatius:
    • Insbesondere während der Weihnachtszeit sind Lebkuchen und Spekulatius, würzige Gebäcksorten, bei den Deutschen sehr beliebt.
  10. Müsli-Riegel:
    • Gesunde Snackoptionen wie Müsli-Riegel, insbesondere solche mit Nüssen und Früchten, sind bei Menschen, die unterwegs sind, beliebt.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Vorlieben für Snacks je nach Region, Alter und persönlichem Geschmack variieren können. Diese Liste gibt einen allgemeinen Überblick über einige der populären Snacks in Deutschland.

Cowboys im Wilden Westen: Helden der Prärie und ihre faszinierende Geschichte

Cowboys im Wilden Westen: Helden der Prärie und ihre faszinierende Geschichte

Einleitung:

Der Wilde Westen, eine Ära voller Abenteuer, Freiheit und unendlicher Weiten, wurde maßgeblich von Cowboys geprägt. Diese legendären Gestalten der Prärie, die im 19. Jahrhundert die amerikanische Frontier besiedelten, haben nicht nur das Bild des Wilden Westens geformt, sondern auch die Grundlagen für viele moderne Cowboy-Klischees gelegt. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die faszinierende Geschichte der Cowboys und ihre bedeutende Rolle in der Eroberung des amerikanischen Westens.

Die Entstehung der Cowboys:

Die Ursprünge der Cowboys reichen zurück in die Zeit der spanischen Kolonisation Nordamerikas. Die spanischen Vaqueros, erfahrene Viehhirten, brachten ihre Fähigkeiten in die Neue Welt. Mit der Ausdehnung der Viehwirtschaft nach Westen entwickelte sich eine einzigartige Kultur der Cowboys, die von verschiedenen Einflüssen geprägt war.

Das tägliche Leben eines Cowboys:

Das Leben der Cowboys war von harter Arbeit, Freiheit und Abenteuern geprägt. Sie trieben riesige Viehherden über weite Entfernungen zu den Eisenbahnen im Osten, um das Fleisch auf den Markt zu bringen. Die Arbeit war anspruchsvoll, da sie oft tagelang im Sattel verbrachten, das Vieh vor Raubtieren schützten und durch raues Gelände navigierten.

Die Cowboy-Ausrüstung:

Die typische Cowboy-Ausrüstung bestand aus einem breitkrempigen Hut, einem Halstuch, Lederchaps, Stiefeln und einem Revolver. Der Hut schützte vor der sengenden Sonne, das Halstuch vor Staub und Wind. Die Lederchaps boten Schutz vor Dornen und Gestrüpp, während die Stiefel festen Halt im Sattel gewährleisteten. Der Revolver war nicht nur ein Werkzeug, sondern auch ein Symbol für die Selbstverteidigung in der Wildnis.

Legenden und Helden:

Die Geschichte der Cowboys ist reich an Legenden und Heldenfiguren. Namen wie Buffalo Bill, Wyatt Earp und Jesse James sind untrennbar mit der Ära des Wilden Westens verbunden. Diese Männer verkörpern den Geist der Frontier, den Drang nach Freiheit und Abenteuer.

Das Ende einer Ära:

Mit dem Bau von Eisenbahnen, der Einhegung des Landes und dem Aufkommen moderner Technologien verlor die Ära der Cowboys im späten 19. Jahrhundert langsam an Bedeutung. Die romantisierte Vorstellung des Wilden Westens, geprägt durch zahlreiche Bücher und Filme, bleibt jedoch bis heute lebendig.

Fazit:

Die Cowboys des Wilden Westens haben nicht nur die Geschichte Amerikas geprägt, sondern auch eine kulturelle Ikone geschaffen, die bis heute in der Populärkultur lebendig ist. Ihre Abenteuerlust, harte Arbeit und der Wunsch nach Freiheit haben die Vorstellung vom Wilden Westen geformt und sind zu einem faszinierenden Teil des amerikanischen Erbes geworden.

Cowgirls im Wilden Westen: Mutige Frauen in der Prärie

Einleitung:

Wenn wir an den Wilden Westen denken, denken wir oft an Cowboys, aber es waren nicht nur Männer, die die Grenzen des amerikanischen Westens eroberten. Cowgirls, mutige Frauen der Prärie, spielten eine ebenso wichtige Rolle in dieser faszinierenden Ära. In diesem Artikel wollen wir die oft übersehene Geschichte der Cowgirls hervorheben und ihre beeindruckenden Leistungen in einer von Männern dominierten Welt würdigen.

Die Pionierinnen des Wilden Westens:

Die Eroberung des Westens war nicht nur eine männliche Angelegenheit. Viele Frauen verließen ihre Heimat im Osten, um am Abenteuer teilzuhaben. Diese Pionierinnen, oft mit einem unerschütterlichen Geist und einer Prise Abenteuerlust, bewiesen, dass der Wilde Westen auch für Frauen ein Ort der Selbstverwirklichung und Freiheit sein konnte.

Das tägliche Leben der Cowgirls:

Das Leben einer Cowgirl war ebenso anspruchsvoll wie das ihrer männlichen Kollegen. Sie trieben Viehherden, arbeiteten auf Ranches, pflegten Pferde und waren oft in den harten Bedingungen der Prärie unterwegs. Anders als die Männer mussten die Cowgirls jedoch oft mit Vorurteilen und Geschlechterstereotypen kämpfen.

Die Ausrüstung der Cowgirls:

Die typische Ausrüstung einer Cowgirl ähnelte der der Cowboys, jedoch mit einem femininen Touch. Statt des breitkrempigen Hutes trugen sie oft Hüte mit schmaleren Krempe, und ihre Chaps und Stiefel waren oft etwas modischer gestaltet. Dennoch behielten sie die praktischen Elemente ihrer Ausrüstung bei, um den Herausforderungen des Wilden Westens gewachsen zu sein.

Bekannte Cowgirls:

Einige Cowgirls wurden zu wahren Legenden des Wilden Westens. Frauen wie Annie Oakley, eine Meisterin im Schießen und Mitglied von Buffalo Bills Wildwestshow, oder Calamity Jane, eine Frontiersfrau und Spionin, sind nur zwei Beispiele für die beeindruckenden Frauen, die sich in einer von Männern dominierten Welt behaupteten.

Das Erbe der Cowgirls:

Trotz der widrigen Umstände und der oft fehlenden Anerkennung haben die Cowgirls einen bleibenden Einfluss auf die Geschichte des Wilden Westens hinterlassen. Ihr Erbe ist nicht nur in Geschichtsbüchern verewigt, sondern auch in der starken, unabhängigen Frauenfigur, die sie repräsentieren.

Fazit:

Die Cowgirls des Wilden Westens waren nicht nur Begleiterinnen der Cowboys, sondern eigenständige Persönlichkeiten, die ihre eigene Spur in der Geschichte hinterlassen haben. Ihre Geschichten sind inspirierend und erinnern daran, dass der Mut und die Entschlossenheit von Frauen genauso entscheidend waren wie die ihrer männlichen Kollegen bei der Formung des Wilden Westens.

Mit Kleintransporter im Rücken entrümpeln

Ab und zu ist es einfach nötig, zu entrümpeln. Gerade wenn jemand lange irgendwo gewohnt hat, sammelt sich so einiges an und es gibt gewisse Räume, die einfach schnell zugestellt oder böser ausgedrückt zugemüllt werden. Da ist man selbst oft überfordert, sei es mit dem angestauten Gerümpel von einem selbst oder mit den Hinterlassenschaften von verstorbenen oder ins Heim ziehenden älteren Verwandten. Wenn man für Entrümpelungen Hamburg nach erfahrener Hilfe durchsucht, stößt man schnell auf Unternehmen, die auf diese unerfreuliche Art von Arbeit spezialisiert sind und sie routiniert, sachlich und effizient erledigen.

Dann ist es tatsächlich möglich, dass die Räume innerhalb kürzester Zeit aufgeräumt sind, ohne dass man selbst auch nur einen Finger dafür rühren musste. Man kann dann immer Kleintransporte verwenden, um doch noch Dinge und vor allem Möbelstücke aus einer Wohnung zu retten und bei einer Auflösung oder Entrümpelung auch gleich lang aufgeschobene und nötige Wege mit zu erledigen.

Denn jeder hat wahrscheinlich schon ein Auge auf seine Lieblingsstücke geworfen, so dass der nähste Angehörige hier unter einem großen Druck steht und vielen Erwartungen gerecht werden muss. Von den Profis werden die Möbel bei Bedarf während der Entrümpelung verpackt, mit einem Sprinter transportiert und beim Empfänger gegebenenfalls auch aufgebaut.

Marketing mit Network

Wie funktioniert Marketing in einer modernen Welt, zu der auch das Internet einfach dazu gehört? Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Marketing auch im digitalen Zeitalter ist eindeutig das Network Marketing, das besonders die digitalen Netzwerke mit einbezieht. Denn fast jeder ist heutzutage bei Facebook oder in einem anderen sozialen Netzwerk. Fast jeder hat dort ein Profil, Freunde und ist Fan und verbringt dort vor allem auch richtig viel Zeit.

Wenn man also dort richtig ’netzwerkt‘, erreicht man erstens sehr viele Menschen und das Ganze zweitens noch dazu in einem Medium, das sie mögen und wo sie sich häufig und gerne aufhalten. Das Modewort Network Marketing bezeichnet also im Grunde nichts anderes als dass man das digitale Netzwerken auch für sein eigenes Marketing nutzt. Gerade wer hier Videos für das eigene Marketing einsetzt, macht Werbung, die auch noch gerne gesehen wird.

Im Netz klickt man schnell mal als Ablenkung auf ein kleines Video und guckt sich gern ein paar Minuten bewegter Bilder an. So kann man auch Links und Firmenlogos in einem schönen Video geschickt verpacken und gleichzeitig im sozialen Netzwerk präsenter machen, so dass sie ganz nebenbei positiv besetzt wahrgenommen werden. Knackige Videos auf sozialen Portalen sind also ein Schlüssel zum Network Marketing.

Welche RAID-Arten gibt es?

RAID, was für „Redundant Array of Independent Disks“ steht, ist eine Technologie, die entwickelt wurde, um die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit von Computerspeichersystemen zu verbessern. RAID nutzt mehrere physische Festplatten und organisiert sie in einer Weise, die Vorteile in Bezug auf Datensicherheit, Geschwindigkeit oder beides bietet. Hier sind die grundlegenden RAID-Level:

  1. RAID 0 (Striping):
    • Vorteile: Hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten, da Daten über mehrere Festplatten verteilt sind.
    • Nachteile: Keine Redundanz, Ausfall einer Festplatte führt zum Datenverlust. Geeignet für temporäre Daten, bei denen Geschwindigkeit wichtiger ist als Sicherheit.
  2. RAID 1 (Mirroring):
    • Vorteile: Hohe Datensicherheit, da Daten auf mindestens zwei Festplatten identisch gespiegelt werden. Geringe Auswirkungen auf die Leseleistung.
    • Nachteile: Schreibgeschwindigkeit kann beeinträchtigt sein, da Daten auf mehreren Laufwerken gespiegelt werden müssen. Effiziente Nutzung der Festplattenkapazität ist geringer.
  3. RAID 5 (Striping with Parity):
    • Vorteile: Gute Kombination aus Leistung und Datensicherheit. Ausfall einer Festplatte kann durch die Paritätsinformationen wiederhergestellt werden.
    • Nachteile: Schreibgeschwindigkeit kann durch die Berechnung der Parität beeinträchtigt sein. Im Falle eines Festplattenausfalls während der Wiederherstellung ist das Array anfällig.
  4. RAID 6 (Striping with Dual Parity):
    • Vorteile: Bietet höhere Datensicherheit als RAID 5, da zwei Festplatten ausfallen können, bevor Daten verloren gehen.
    • Nachteile: Höherer Overhead durch doppelte Parität. Lesegeschwindigkeiten sind vergleichbar mit RAID 5, aber Schreibgeschwindigkeiten können langsamer sein.
  5. RAID 10 (Striping + Mirroring):
    • Vorteile: Kombiniert die Geschwindigkeitsvorteile von RAID 0 mit der Datensicherheit von RAID 1. Hohe Leistung und Zuverlässigkeit.
    • Nachteile: Benötigt mindestens vier Festplatten. Die effektive Kapazität beträgt die Hälfte der Gesamtkapazität der installierten Festplatten.

Es gibt auch andere RAID-Level und Varianten, aber diese fünf sind die am häufigsten verwendeten. RAID-Systeme werden oft in Serverumgebungen eingesetzt, um die Verfügbarkeit von Daten zu gewährleisten und die Ausfallsicherheit zu erhöhen. Es ist wichtig zu beachten, dass RAID keine Ersatzlösung für regelmäßige Backups ist, da es nicht vor allen Arten von Datenverlust schützen kann, z.B. durch versehentliches Löschen oder Dateikorruption.

Jeder RAID-Level hat seine eigenen Vor- und Nachteile, und die Auswahl hängt von den spezifischen Anforderungen und Prioritäten des Benutzers oder der Organisation ab. Einige RAID-Level bieten eine bessere Leistung, während andere mehr Schutz vor Datenverlust bieten. Es ist wichtig, die Bedürfnisse und Budgetbeschränkungen zu berücksichtigen, um die am besten geeignete RAID-Konfiguration auszuwählen.

Belohnungen für Alltagshelden

Wer jeden Tag acht oder mehr Stunden lang einem Beruf nachgeht oder sich zu Hause um die Interessen von Familie und Heim kümmert, der hat an manchen Tagen wenig Ruhe und noch viel weniger Zeit für sich. Schon morgens geht die Hektik los: Straßen auf dem Weg zur Arbeit können verstopft sein, Busse oder Bahnen überfüllt. Kinder, die vielleicht auch nicht ausgeschlafen sind, quengeln schon am Frühstückstisch, während die Mutter durch die Küche flitzt und für jeden das richtige Pausenbrot zusammenstellt, streicht, belegt und verpackt.

Abends, wenn die Eltern auf dem Sofa sitzen und sich gegenseitig erzählen, wie sie ihren Tag über die Runden gebracht haben, loben sie sich hoffentlich auch einmal ein wenig selbst für ihren heldenhaften Einsatz im Alltag. Und wenn die Finanzlage und der Zeitplan es einmal zulassen, sollten sie sich unbedingt eine Auszeit nehmen und sich einmal richtig verwöhnen lassen, und wenn es nur einen Abend lang ist.

Wenn man zusammen in einem schicken oder noblen Restaurant ankommt, sich den Mantel abnehmen und sich zu seinem Tisch führen lässt, wenn man dann die Speisekarte aufklappt und, schön geschrieben auf feinem Papier oder in Leder gebunden, all die guten Dinge studieren und auswählen darf, merkt man, dass man sich das so richtig verdient hat. Auch ein Besuch im Theater oder im Kino kann Wunder wirken, wenn man das Gefühl hat, man komme im Stress und den vielen großen und kleinen Aufgaben des Alltags mit seinen eigenen Bedürfnissen zu kurz und habe sich auch einmal eine Belohnung verdient.