Snacken wie echte Kerle

Wenn man im Sommer viel draußen ist, weiß man sicher, dass das Essen unter freiem Himmel meist um Längen besser schmeckt. Dieses Geheimnis wurde nicht nur in zahlreichen Abenteuerbüchern beschrieben, sondern jeder kann es ganz einfach am eigenen Leib erfahren. Nach der Arbeit, bei der man in der heißen Sonne geschwitzt und gedampft hat, nach dem Tanzen auf dem Open Air, abends auf dem Zeltplatz, unter einem Apfelbaum oder am Ufer eines Sees oder Flusses ist jeder Bissen des wohl verdienten Snacks eine ganz besondere Freude für die Sinne.

Das weiß auch die wachsende gemeinde der Beef Jerky Genießer, die ihren Lieblingssnack für echte Kerle in der Hosentasche, im Rucksack, im Handschuhfach oder in den Gepäcktaschen von Fahrrad und Motorrad mitführen und sich von keinem Vegetarier da reinreden lassen. Das gegarte, getrocknete, fein gewürzte und in mundgerechte Stücke aufgeteilte Fleisch kommt von Rindern, die umwelt- und artgerecht gehalten wurden. Bei den Rezepturen ist Abwechslung angesagt: Es gibt viele Arten, auf die man sein Beef Jerky genießen kann, und am besten ist es, wenn man sie alle einmal durchprobiert.

Eine besondere Delikatesse sind zum Beispiel die Steak Bites, die ihren vollen Geschmack entfalten, sobald man sie in den Mund genommen hat, und auf denen man lange kauen kann und dabei das Gefühl genießen, sich einen Bissen feinsten Rindersteaks zu gönnen. Leider ist das komplette Sortiment an Jerky nicht überall zu haben, aber echte Fans lassen sich davon nicht irre machen und bestellen einfach online die Jerky Spezialitäten, die sie am liebsten essen.

Was sind die größen Pop-Hits der 80er?

Die 1980er Jahre waren eine äußerst erfolgreiche Ära für die Popmusik, und es gab zahlreiche Hits, die bis heute als Klassiker gelten. Hier sind einige der größten Pop-Hits der 80er:

  1. Michael Jackson – „Billie Jean“ (1983):
    • Dieser Song war ein großer Erfolg und wurde zu einem der bekanntesten Hits von Michael Jackson.
  2. Queen – „Another One Bites the Dust“ (1980):
    • Diese Single von Queen erreichte weltweit hohe Chartpositionen und wurde zu einem der meistverkauften Singles der Band.
  3. Madonna – „Like a Virgin“ (1984):
    • Madonna wurde in den 80ern zu einer der prägendsten Popkünstlerinnen, und dieser Song war einer ihrer größten Erfolge.
  4. Whitney Houston – „I Wanna Dance with Somebody (Who Loves Me)“ (1987):
    • Dieser Dance-Pop-Hit von Whitney Houston wurde ein großer Erfolg und prägte die Musikszene der 80er.
  5. A-ha – „Take On Me“ (1985):
    • Mit seinem ikonischen Musikvideo und eingängigen Synthie-Pop-Sound wurde dieser Song von A-ha zu einem Hit.
  6. Cyndi Lauper – „Girls Just Want to Have Fun“ (1983):
    • Ein feministischer Pop-Hit, der zu einem Hymne für Frauen wurde, gesungen von der talentierten Cyndi Lauper.
  7. George Michael – „Faith“ (1987):
    • Der Titelsong von Georges Michaels Album „Faith“ wurde zu einem der erfolgreichsten Hits der 80er.
  8. Tears for Fears – „Everybody Wants to Rule the World“ (1985):
    • Dieser Synth-Pop-Hit von Tears for Fears wurde ein großer Erfolg und ist bis heute ein Klassiker.
  9. Bon Jovi – „Livin‘ on a Prayer“ (1986):
    • Diese Rock-Hymne von Bon Jovi wurde zu einem der bekanntesten Songs der Band und ist auch heute noch sehr beliebt.
  10. Duran Duran – „Hungry Like the Wolf“ (1982):
    • Ein weiterer Synth-Pop-Hit, der die 80er-Jahre prägte und zu den bekanntesten Songs von Duran Duran zählt.

Diese Liste ist keineswegs vollständig, da es in den 80ern viele weitere bemerkenswerte Pop-Hits gab. Die genannten Songs repräsentieren jedoch einige der herausragendsten und einflussreichsten Titel dieser Ära.

Waschtrockner vollintegriert ins Leben

Der Waschtrockner ist oft vollintegriert ins Leben vieler Menschen. Sie können sich das Gerät gar nicht mehr aus ihrem Leben wegdenken. Sie Waschen und trocknen ihre ganze Wäsche mit dem Gerät. Ein weiter Vorteil ist, dass das Gerät nicht viel Platz braucht. Man hat zwei Funktionen, muss sich aber nur ein Gerät in Keller oder Bad stellen. Dies ist ein entscheidender Vorteil. Der Waschtrockner ist vollintegriert ins Leben.

Dies zeigt sich vor allem bei Familien mit kleinen Kindern. Hier muss man oft die dreckigen Klamotten waschen. Es ist dann gut, wenn das Gerät auch schnell trocknen kann. So hat man innerhalb weniger Stunden die Sachen wieder und kann sie dem Kind anziehen. Wo man das günstigste Gerät findet, erfährt man im Internet. Hier gibt es neben genauen Produktbeschreibungen auch Erfahrungsberichte, Tests und Vergleiche.

So wird es einem erleichtert das optimale Gerät zu finden. Ein Waschtrockner, der vollintegriert ins Leben ist, ist eine Anschaffung auf Dauer. Man kauft so etwas einmal in zehn Jahren oder auch noch seltener. Dies sollte man bedenken und nicht am falschen Ende sparen. Auch sollte man bei dem Kauf darauf achten, dass der Waschtrockner ein Ökosystem hat. Dies bedeutet, dass er besonders sparsam mit Ressourcen in Form von Wasser und Strom umgeht. Dies ist nicht nur schonend für den Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt. Wenn man dies alles bedacht hat, kann es losgehen mit dem Kauf. Man kann das Gerät entweder im Internet oder im Laden erwerben. Bei beiden gibt es meist eine Lieferung frei Haus. Dies ist sehr praktisch.

Privater Beitrag zur Altersvorsorge

Der private Beitrag zur Altersvorsorge ist ein sehr strittiges Thema, da ja eigentlich immer von einer quasi automatischen staatlichen Rente ausgegangen wird. Doch die Zeiten ändern sich und es sich mit der eigenen Altersvorsorge zu leicht zu machen bzw. sich einfältig auf den Staat zu verlassen ist ein großer Fehler Privat Altersvorsorgen zu suchen ist oft schwierig, aber man kann sich tatsächlich auf die staatliche Rente nicht mehr verlassen und muss sich auch privat um die eigene Absicherung kümmern. Denn der alte Generationsvertrag hat quasi ausgedient und damit ist auch die staatliche Rente sozusagen am Ende.

Es ist nicht mehr so, dass die alte Rechnung aufgeht, nach der die heute hart arbeitenden Arbeitnehmer aktuell jeder einen Rentner finanzieren und sich darauf verlassen können, später ebenfalls von fleißigen Arbeitnehmern finanziert zu werden. Doch bereits jetzt ist dieses Verhältnis leider nicht mehr ausgewogen und es kommen definitiv mehr Rentner auf immer weniger jüngere Arbeitnehmer. So funktioniert dieses Prinzip natürlich nicht mehr. Gerade die Generation, die diesen Zerfall hautnah mitbekommt, sollte sich strikt dagegen wehren, am Ende mit einer kümmerlichen staatlichen Rente abgespeist zu werden.

Stattdessen gilt es, sich auf dem Rentenmarkt geschickt zu positionieren und mit einer privaten Altersversorgung selbst gegen dieses Problem aktiv zu werden. Den Teufelskreis des Verfalls der stattlichen Rente kann man selbst nur bekämpfen, indem man privat vorsorgt und sich ausreichend absichert. Es gibt dabei unterschiedliche Formen von der Investition in Immobilien oder der Beteiligung an der Riester-Rente, mit denen man aktiv etwas gegen das Problem der drohenden Altersarmut tun kann.

Wohlfühloase Bad mit erstklassiger Ausstattung

Das heimische Bad kann man sich zu einer richtigen Wohlfühloase einrichten. Denn es gibt wohl kaum etwas Entspannenderes als ein duftendes Bad im Kerzenschein. Wer die Möglichkeit hat, sich das Bad ganz nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten, kann natürlich seiner Fantasie freien Lauf lassen. Die Geschmäcker sind freilich verschieden. Während die einen moderne Ausstattungen lieben, richten sich andere ihr Bad rustikal oder romantisch ein. Zwischen einer Eckbadewanne mit Whirlpool und der frei in der Mitte des Bades platzierten Holzbadewanne ist nahezu alles möglich. Auch im Bereich der Badarmaturen besteht ein breites Spektrum an Auswahlmöglichkeiten.

Hier sollte man sich allerdings nicht so sehr von verlockenden Preisangeboten leiten lassen, um die Armatur nicht bereits nach kurzer Zeit wieder austauschen zu müssen. Denn es ist äußerst ärgerlich, wenn die Armatur schon nach zwei oder drei Jahren zu tropfen beginnt. Die Ursache liegt meist in minderwertigen Ventilen begründet. Günstig sind daher Armaturen, in denen Keramikventile eingebaut sind. Diese sind hochwertiger und dementsprechend langlebiger. Moderne Badarmaturen verfügen zudem über einen Mechanismus, der hilft, Wasser zu sparen.

Des Weiteren gibt es Armaturen, die zudem Temperaturkontrollen möglich machen. Da der Trend stetig in Richtung steigende Wasser- und Energiepreise geht, sind dies Faktoren, die sich langfristig gesehen auszahlen können. Gute Hersteller bieten Ersatzteile für ihre Armaturen an. Sollte also dennoch einmal etwas kaputt gehen, besteht die Möglichkeit den Ersatzteilservice zu nutzen, anstatt die gesamte Armatur auszuwechseln. Wer also bei der Erstanschaffung bereit ist, etwas mehr Geld anzuwenden, wird feststellen, dass er auf lange Sicht gesehen eine Menge Geld sparen kann.